Erfahrungsberichte

 

Ich freue mich immer über Rückmeldungen zu Reconnective Healing® (Rückverbindende Heilung) und The Reconnection® (Die Rückverbindung) Sitzungen, vor allem, wenn ich sie hier veröffentlichen darf! Für viele Menschen sind sie eine Hilfe, sich für eine Anwendung zu entscheiden. Die Berichte werden natürlich nur mit Einverständnis und wie gewünscht entweder mit Namen, mit Initialien oder ohne Namen / Initialien, veröffentlicht.

Längere Erfahrungsberichte gibt es auf meinem Blog zu lesen.

Herzlichen Dank an alle, die ihre Erfahrungen mit uns teilen!
 

3 Reconnective Healing®-Sitzungen

Hallo Frau Piel, 

... Vorgestern habe ich ein tief sitzenden mentales Thema gespürt, dass in mir große Unsicherheit verursachte. Zugleich fühlte ich mich etwas gehetzt und fand dass mein Herz recht stark pochte. Seit gestern Nachmittag war das dann weg. Zeitgleich hatte ich auch wieder mehr Energie und war deutlich wacher. 
Aufgefallen ist mir, dass meine Wirbelsäule unten etwas gerader geworden ist. Wenn ich vorher im Schneidersitz saß, dann Meist auf dem rechten Sitzhöcker. Nun aber irgendwie auf beiden. 
Mir geht es sehr gut jetzt und ich bin gespannt was sich alles noch tun darf. Ich halte Sie auf dem Laufenden. 
Ich bin auch schon gespannt was ich empfinden werde wenn ich die Reconnection bekomme. Dazu melde ich mich noch. 

Viele liebe Grüße und vielen Dank für die wundervolle Betreuung. 

Gruß
T. D.

Aus einer späteren Mail: Die drei RH Sitzungen haben viele schöne Dinge ausgelöst. 

 

2 Reconnective Healing®-Sitzungen (Auszüge aus zwei Berichten, vorher und nachher)

… Ich habe ja schon so viele Jahre Angst vorm Autofahren. Trotzdem ich mir ja mein Auto gekauft habe und damit übe, bekomme ich immer noch heftige Panikattacken. Und nächste Woche muss ich Mittwoch nachmittags nach der Arbeit mit Dachbox, wo alle Welt in den Kurzurlaub will, zum Mittelaltermarkt nach … fahren und dann lagern wir bis Sonntag. Die Angst ist körperlich ziemlich stark - Kopfschmerzen, Augenzucken, Magenkrämpfe, Übelkeit, ich schlafe nicht...
Ich hatte schon immer Angst vor dem Auto fahren, schon als Kind. Handfeste Gründe dafür weiß ich nicht, meine Eltern auch nicht wirklich. … Meine Fahrschulzeit war ein einziger Kampf. … Der Zusammenbruch kam dann meist 3 Stunden später! zu Hause mit Zittern, Übelkeit, Schüttelfrost und Magenkrämpfen...
Dann hatte ich 2005 einen kleinen Auffahrunfall …, an dem ich Schuld war. Nichts Schlimmes, hätte jedem passieren können.
Danach bin ich nie wieder Auto gefahren, bis ich mir letztes Jahr eins gekauft habe. ….
Die ersten Wochen mit neuem Auto letztes Jahr waren sehr schlimm, teilweise musste ich mich nach der Arbeit erst mal mehrere Stunden ins Bett legen, um die verlorene Energie wieder aufzutanken. … Ich habe dosenweise Rescuepastillen und Rescuetropfen gefuttert. ……

… Vielen Dank für die Healings! Ich glaube die haben wirklich geholfen. Dachte ich vorher noch, ich "müsste sterben", wenn ich an die Fahrt gedacht habe, war ich merklich ruhiger. Die Fahrt selber ging auch und ich erinnere mich nicht mal mehr groß daran. Auch im Lager blieben ungewohnter Weise die "Nachwehen" aus. Ich konnte ein schönes Lager erleben, ohne mich schon vor der Rückfahrt zu ängstigen. ….

Viele liebe Grüße
Alexandra 


3 Reconnective Healing®-Sitzungen

Hallo Frau Piel,

herzlichen Dank für die Reconnective Healing Sitzungen in Ihrer Praxis.

Als ich zum ersten Mal zu Ihnen kam, war ich ziemlich verzweifelt. Alles ging in meinem/unserem Leben schief, wir hatten alles verloren und alles war verworren und kompliziert. Man schwebte so in der Luft und wusste nicht wie tief man fallen wird, und der Zeitpunkt des Falls war auch nicht abzusehen. Es war ein ganz schön unbehagliches Gefühl jeden Tag damit aufzustehen, am Leben teilzunehmen und abends damit ins Bett zu gehen.

Ich litt an einer sehr schweren Form von Migräneanfällen und fühlte mich leer und kraftlos.

Die erste Sitzung tat gut und brachte Klarheit, mit der zweiten Sitzung wurde mein/unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Wohlgemerkt positiv auf den Kopf gestellt. Ich kann hier gar nicht jede positive Veränderung beschreiben, weil es so viele waren und weil viele auch sehr persönlich sind, aber einige Beispiele kann ich nennen.

Mal davon abgesehen, wie fantastisch die einzelnen Erlebnisse während einer Sitzung waren, wurde es auf einmal so klar im Kopf und ich hatte einen völligen Frieden in mir, der sich übrigens nach und nach auf meine ganze Familie übertragen hat und bis heute geblieben ist. Wir leben jetzt noch inniger zusammen und obwohl wir immer ein sehr harmonisches und liebevolles Zuhause hatten, ist das jetzt noch einmal was völlig anderes. Es ist eine Steigerung von Allem, was ich bislang erlebt habe und das in allen Bereichen.

Meine Migräne bin ich los und fühle mich auch drei Monate danach immer noch richtig gut. Ich kann jetzt für mich klar meine Grenzen definieren und trete selbstbewusst auf. Ich lasse mir nichts mehr gefallen und genieße jeden Tag. Ich weiß was ich habe und was ich immer hatte und mir ist bewusst geworden, wie reich ich eigentlich bin. Unser Leben konnten wir neu ordnen und wir haben erkannt, dass egal, wie tief wir fallen würden, wir immer liebevoll aufgefangen werden, wenn wir es zulassen. Das ist eigentlich die großartigste Erkenntnis für mich persönlich. 

So lebe ich seitdem in Leichtigkeit mit meiner Familie und wir erfreuen uns des Lebens. Ich danke Gott von Herzen, weil ich einfach weiß, er ist einfach der Größte.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und habe Sie bereits schon mehrfach weiterempfohlen in meinem Freundeskreis.

Viele Grüße
Michaela Strehlau

 

Reconnective Healing®-Sitzung

Hallo liebe Frau Piel,

hier kommt endlich meine Rückmeldung: Meine angeblich therapieresistenten Kopfschmerzen bin ich seit dem Tag bei Ihnen los. Geht doch! Bin jetzt überglücklich!

Gruß
E.M.

 

Reconnective Healing®-Sitzung

Hallo liebe Barbara,

nach 1 Woche möchte ich dir doch gerne eine Rückmeldung geben. Denke, bin mit deiner Hilfe übern Berg. Mir ging es von Tag zu Tag besser. Irgendwie habe ich das Gefühl mir geht es im ganzen besser, nicht nur Problem Rücken. Kann dir es gar nicht so genau beschreiben. Einfach irgendwie gestärkt!! DANKE!!

....  Liebe Barbara, ich werde bestimmt wieder dich irgendwann bitten, zu kommen. Bis dahin, bleibst du bei mir in jeder Beziehung, in positiver Erinnerung!!

Alles Liebe
Doris

 

10 Minuten Demonstration Reconnective Healing® bei einer Skeptikerin

Hallo Barbara,

ich möchte Dir doch mal schreiben, was die Sitzung bei mir gemacht hat....

Es war das linke Knie, von dem Du nicht "wegkamst" und ich wunderte mich, weil es doch das Gesunde der Beiden ist... tja .... also abends auf meiner Couch hat es einmal ganz gewaltig in meinem Rücken gekracht, aber ohne Schmerzen...später taten mir meine Beine weh, als hätte ich Muskelkater, und am nächsten Tag war alles wieder schön.

Nein... schöner. Ich habe mich schon lange nicht mehr so frei in meiner Bewegung gefühlt. Mein Rücken fühlt sich an wie neugeboren. Das ist schon ganz lange her, dass ich auf einem Bein stehend meine Socken anziehen konnte!!! Irgendwas hat da immer blockiert. Und ich weiss jetzt was das mit dem linken Knie auf sich hat.... ganz lustig... ich wurde in der Vergangenheit immer wieder darauf hingewiesen, hab es aber nicht auf mich bezogen!!! Meine Beine waren unterschiedlich lang und sind nun gleich. Du ahnst nicht, wie viele Klienten ich wegen einer unterschiedlichen Beinlänge zum "Ausmessen" geschickt habe.... hmpf.....

Ganz liebe Grüße
Ang. K.

 

Reconnective Healing®-Sitzungen

Liebe Barbara, die erste Anwendung mit Heilung durch Rückverbindung hat mir sehr geholfen. Das drückende und einengende Gefühl im Brustkorbbereich war fast behoben. Nach der zweiten und dritten Sitzung war alles wieder gut. Es hat bis jetzt angehalten. Das wunderbare Gefühl, das den ganzen Körper durchströmt ist unbeschreiblich. Es ist vollkommen. Man fühlt sich mit Gott und der Welt im Einklang. Vielen Dank für Deine wundervolle Hilfe.

H. P.

 

Reconnective Healing®-Sitzung

Hallo Barbara,

nachdem ich mich geöffnet und damit leer gemacht hatte, hatte ich das Gefühl verbunden zu sein. Mein Bewusstsein sank immer tiefer. Es war ein Gefühl der Vertrautheit und des Friedens. Ich konnte meinen Körper wahrnehmen, hatte jedoch das Gefühl das mein Körper nur eine Hülle ist.

Ich weiß jetzt ganz genau, das ich meine Rückverbindung haben möchte. Bei jedem Wort im Buch habe ich das Gefühl, das etwas passiert. ...

A. K. 

The Reconnection®  (Persönliche Rückverbindung)

Ich möchte mich noch einmal herzlich für The Reconnection bei dir bedanken. Ich fühle mich innerlich ruhig und zufrieden. Es ist ein wunderbares Gefühl. Mein Leben fühlt sich gut an. Ich habe das Gefühl, dass ich viele Dinge einfach besser wahrnehmen kann.

A. K.

 

Kurze Demonstration der Reconnective Healing®-Frequenzen

Hallo liebe Barbara,

....... Einige Dinge sind im Gange, von denen ich Dir einfach berichten muss: Ich bin soooooo dankbar und glücklich, dass ich Dich kennen lernen durfte! ...

Ich danke Dir von Herzen für Deine Demonstration im Café Extrablatt und wenn wir Ende Juli wieder aus dem Urlaub kommen und es die Reisekasse noch zulässt, würde ich Dich bitten, wenn Du magst bei mir "The Reconnection", ja, wie soll ich es ausdrücken, anzuwenden? durchzuführen? oder einfach nur geschehen zu lassen.

Irgendwie muss ich das jetzt machen und ich weiß nicht mal wieso.(hihi)

Liebe Grüße

Nicole, Münster

The Reconnection®  (Persönliche Rückverbindung)

Liebe Barbara, die von Dir liebevoll durchgeführte Reconnection war ein einmalig bereicherndes Erlebnis. Die Erfahrung mit den so entstandenen Frequenzen ist schwer in Worte zu fassen. Während der beiden Rückverbindungen geschahen seltsame, noch nie erlebte Wahrnehmungen, die sowohl phänomenale innere Bilder, sowie auch ungewöhnliche körperliche Empfindungen einschlossen. In der Zeit nach The Reconnection hat sich ein gewaltiges Urvertrauen zu Allem und Jedem eingestellt. Kleinigkeiten, das tägliche BlaBla, oder Sorgen und Ängste sind ausgelöscht. Man ruht vollkommen in sich selbst. Auch akzeptiere ich keine Dinge, Personen oder Gewohnheiten mehr die mir nicht guttun. Diskussionslos. Das ist unendlich befreiend! Die Rückverbindung ist erst einige Tage her und immer noch finden auf körperlicher und geistiger Ebene gravierende Veränderungen statt. Es dauert also an. Nochmals ein herzliches Dankeschön an Dich liebe Barbara.  

Nicole, Münster

 

10 Minuten Demonstration Reconnective Healing®

Vielen Dank Barbara für zehn Minuten Nähe, die mich völlig beruhigt haben.

Ich war durch meinen kranken Sohn, berufliche Anforderungen und eine anstehende Prüfung nervös und belastet. Du hast dich vor mich hin gestellt und ich habe im Liegen unterschiedliche Phasen der Entspannung durchlebt. Dabei konnte ich zunächst schwer abschalten, aber dann wurde ich getragen und sah irgendwann ein kleines schwarzes Männchen in einem schwarzen Loch. Ich dachte, dass wärest du. Ich habe dir meine Hand gereicht. Das hat mir gut getan. Ich muss auch richtig geschlafen haben, denn manche Reaktionen, von denen du mir später erzähltest, weiß ich nicht mehr. 

Deine Martina

 

Reconnective Healing ®-Sitzung

Liebe Barbara,

ich bedanke mich vom ganzen Herzen noch einmal für Deine Anwendung mit Reconnective Healing. Während der Sitzung lag ich einfach entspannt auf dem Rücken mit geschlossenen Augen, dennoch  „spürte“ ich in welcher Körpergegend Du gerade warst. Zunächst zuckten meine Gesichtsmuskeln ganz leicht und die untere Gesichtshälfte fühlte sich etwas gelähmt an, diese Empfindung wechselte sich jedoch schnell zu spürbaren leichten Zuckungen auf meiner linken Körperseite ab. Danach spürte ich deutlich meine Füße, d. h., dass Du gerade an meinen Füßen warst.

Im Laufe der ganzen Sitzung registrierte ich, dass mein Atem sich plötzlich von hektisch und schwer auf so gut wie kaum vorhanden, so gut wie verschwunden änderte, dann atmete ich wieder normal, dann phasenweise wieder so gut wie gar nicht, was mich allerdings überhaupt nicht störte und ich nur nebenbei registrierte.

Ich kam genauso plötzlich wie der Wechsel meiner Atemqualität in unterschiedliche Entspannungsformen hinein: minutenlang in eine absolute und sehr tiefgehende Entspannung, fast schon Schlaf.  Gerade diese Phasen der Tiefenentspannung, die mit einer Bewusstseinsdämpfung einhergingen, fand ich sehr beeindruckend! Ich wünschte die Sitzung hätte gar nicht aufgehört! Vielen Dank für dieses Erlebnis!

Tanja M.

 

Reconnective Healing®-Sitzung

Kurz nach Beginn der Sitzung muss ich in eine tiefe Trance gefallen sein. Ich sah mich selber mit einem Stift in der Hand. ... Es materialisierte sich jemand auf der einen Seite von mir, der sich männlich anfühlte. Er stand zuerst dort und ich hörte tiefes Singen und Sprechen in einer fremden Sprache, wie von einem anderen Stern. Er ging dann herum auf die andere Seite, stand dort eine Weile und kniete sich zu mir herunter. Ich glaube er sprach zu mir. Aber ich verstand nichts. Dann stand er auf, ging wieder auf die andere Seite von mir und dematerialisierte sich. Danach hörte ich eine weibliche Stimme singen. Es klang wie aus einem Radio, aber klarer, so als wäre die Person da, war sie aber nicht. Sie sang in einer fremden außerirdischen Sprache ein sanftes Lied, zwischendurch wechselte sie zu einem klaren Deutsch. Es war ein Wiegenlied, stellte ich fest. Dann spürte ich, wie ich zu diesem Lied hin und her gewiegt wurde. Das war sehr angenehm, aber eigenartig! Es hat mich tief berührt. Danke!

 

2 Reconnective Healing®-Sitzungen

Liebe Barbara,

bei der ersten Sitzung war ich einfach nur neugierig. Ich lag da auf dem Rücken auf deiner Liege, versuchte, mich völlig zu entspannen und wartete, was da wohl kommen würde. Kurz nachdem Du angefangen hattest, hatte ich das Gefühl, als ob du mich im oberen Rückenbereich an meiner Wirbelsäule kraulen würdest und ich war überrascht, weil du mir doch gesagt hattest, du würdest mich nicht berühren. Das Gefühl verging wieder, dafür ging mein Atem mal schneller, mal langsamer; manchmal musste ich ganz tief durchatmen. Ich merkte, dass meine Augenlider manchmal flatterten und dass sich die Augen hin- und herbewegten. Auch schien mir, als ob sich mein Kopf leicht bewegte und manchmal kleine Muskeln im Gesicht zuckten.

Die zweite Sitzung verlief ähnlich, aber diesmal wurde mein rechter Fuß sehr kalt, obwohl du mich doch zugedeckt hattest. Nach der Sitzung wurde der Fuß schnell wieder warm.

Auch fühlte ich mich so ruhig und verbunden mit allem. Ich spürte, da geschieht etwas ganz Besonderes.

Interessant war und ist der Alltag. Ich bin viel mehr bei mir, bei meinem wahren Ich. Und während ich sonst dazu neige, nach einer Meinungsverschiedenheit stunden- oder sogar tagelang darüber nachzudenken, wie es hätte besser laufen können, kann ich mir und der anderen Person viel schneller verzeihen. Trotz mancher „Ausrutscher“ nimmt meine Gelassenheit immer mehr zu und ich kann Probleme als das sehen, was sie sind: Gelegenheiten zu zeigen, was wirklich in mir steckt.

Ich habe auch das Gefühl, dass sich schon nach der ersten Sitzung auch beim TaiChi etwas getan hat. Mir scheint, dass sich meine Aufmerksamkeit erhöht hat und dass der Energiefluss viel besser geworden ist. Alles fällt mir leichter - einfach super!

Stefanie

Längere Erfahrungsberichte gibt es auf meinem Blog zu lesen.


Rückverbunden - Der Blog
Lesen Sie spannende Artikel zum Thema


Ich freue mich auf weitere Erfahrungsberichte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Illustrationen der Wassertropfen: © copyright fotolia.com